Film 160x600_content
Tim Bendzko

Tim Bendzko

Tim Bendzko

Eigentlich wollte er Fußballer werden, stand kurz vor einem Stammplatz bei Union Berlin in der 2. Liga. Doch dann hatte es ihm seine Gitarre angetan. Entdeckt von den Söhnen Mannheims und an der Seite von Xavier Naidoo die ersten Schritte ins Biz machend, verkündete Bendzko 2011 in entwaffnend-charismatischer Offenheit der Liebsten, dass er nur eben kurz mal die Welt retten müsse, um dann umgehend nach Hause zu kommen. Die Nation hörte mit und liebte ihn dafür: Der Beginn einer Welle von melancholisch-poetischen Barden der Neuen Deutschen Betroffenheit. Die Zeit scheint reif für kuschelige Gefühligkeit, weidwunde Männerseelen werden mutig gezeigt und finden Gefallen. Warum auch nicht?


Termin:

26.04. Leipzig, Haus Auensee


Wort / Bild: P.D.