eventim DE
Genusskultur Strehlen

Genusskultur Strehlen

Gastro-Special

Genusskultur Strehlen

Genusskultur Strehlen

Genusskultur Strehlen

Wer hat ihn nicht schon mal gesehen und gedacht: "Schade eigentlich." Das 1903 errichtete Gebäude für den Bahnhof Strehlen hatte seine besten Tage längst hinter sich und war eher minder begabten Sprayern zum Opfer gefallen. Doch nicht nur das Äußere musste aufwendig saniert werden. Wo vor einigen Jahren noch Bandproben oder Fotoshootings morbider Romantik stattfanden, hat die benachbarte Unternehmensberatung ABG die Grundlage für ein deutschlandweit einzigartiges Konzept geschaffen.
Dazu Geschäftsführer Martin Behrendt: "Es ist uns gelungen, die einzigartige Architektur des Bahnhof Strehlen zu erhalten und mit stilvollen, dezenten, modernen Aspekten zu versehen." Doch neben Gastraum und Empore ist der eigentliche Clou das Angebot in den neuen Räumen.
Das zentrale Element in der neuen Bahnhofswirtschaft und zugleich der Empfang ist eine schlichte Theke. Hierüber werden seit dem 31. August nicht nur gastronomisch hochwertige Produkte gereicht. Sie grenzt zugleich den Arbeitsbereich der Küche ab. Alles wird vor den Augen der Gäste zubereitet.
"Wir setzen auf frische Zutaten und saisonale und regionale Produkte. Unsere Köche machen alles selbst, wir möchten kein Convenience-Food", sagt der Chef. "Wir kochen täglich alles selbst frisch!"
Das Angebot ist möglichst breit aufgestellt und deckt alle Tages- und Lebenszeiten ab. "Das reicht vom reichhaltigen, gesunden Frühstück mit traditionellen, von Hand gefertigten Brötchen ohne Konservierungsstoffe über leckeres Mittagessen, weiter zum großzügigen Kaffee- und Kuchenangebot - auch selbst gebacken - bis zum 5-Gänge-Abendmenü im Kerzenschein." Für Pendler über den Büromitarbeiter bis hin zum Kaffeekränzchen und romantischem Pärchenabend findet sich das Passende. "Auch der Dynamofan, der sich vor oder nach dem Spiel stärken möchte, ist willkommen."

Genusskultur Strehlen

Genusskultur Strehlen

Genusskultur Strehlen

Genusskultur Strehlen



Die Mittags-Angebote variieren wöchentlich, jeweils zum Festpreis um 6 Euro. Variieren wird auch das Fünf-Gänge-Menü, welches der gastronomische Leiter Philipp Bellmann und seine etwa zwei Dutzend Mitarbeiter zu angemessenen Preisen zu bieten haben. Pasta mit leckerem Pesto Verde beispielsweise ist für 8,50 Euro zu haben. Für den deftigeren wie auch für den kleineren Hunger gibt es weitere ansprechende Gerichte. Und auch an die Kinder wird gedacht, für die unter anderem verschiedene Breichen und kleine Happen angeboten werden.
"Dazu haben wir ein sehr breites und tiefes Getränke- und Spirituosen-Sortiment", ergänzt Behrendt. "Aber auch selbst kreierte Limonaden oder Glühwein."
Insgesamt 50 modern ausgestattete Plätze bietet die Bahnhofswirtschaft. Es gibt W-Lan und USB-Steckdosen.
Darüber hinaus befindet sich im Gebäude ein Mini-Markt mit über 1.000 Artikeln, welche täglich, auch sonntags, von 7 bis 22 Uhr eingekauft werden können - quasi zum Nachkochen der vorher genossenen Leckereien.

Genusskultur von KONSUM
Bahnhof Strehlen
Dresden · Oskarstraße 14
Telefon (0351) 41 71 95 45
www.genusskultur-konsum.de

Wort: Tobias Heimbold / Bild: Genusskultur Strehlen



Palais Bistro im Taschenbergpalais

Palais Bistro im Taschenbergpalais

Palais Bistro im Taschenbergpalais

Palais Bistro im Taschenbergpalais

Palais Bistro im Taschenbergpalais

Wer den Charme der Altstadt in Ruhe genießen will, der ist auf Geheimtipps angewiesen. Mitten in der Altstadt zu sein und gleichzeitig fern ab von Touristenmassen ein köstliches Menü zu genießen, das ist im Palais Bistro möglich. Im Ostflügel des barocken Taschenbergpalais gelegen, kann man das französische Bistro erreichen. Begrüßt wird man von einer lebensgroßen Lady in Red, die Küchenchef Jörg Mergner auf dem Pariser Flohmarkt erstand. Von der Decke hängen üppige Kronleuchter über dem charmanten Interieur. Das Innere ist lichtdurchflutet und lädt zum Verweilen ein, Frankreich-Urlauber erkennen das unkomplizierte authentische Flair sofort wieder.
Natürlich ist nicht nur das Mobiliar mit französischem Touch versehen, auch die Speisekarte versprüht Urlaubsgefühle. Dafür hat Jörg Mergner allerlei Klassiker auf der Karte versammelt. Angemachtes Rindertatar, Schnecken nach Burgunder Art und getrüffelter Flammkuchen oder Quiche Lorraine. Wer keine verborgene französische Seele in sich trägt, kann das Ambiente auch bei Königsberger Klopsen oder klassischen Fischgerichten genießen. Als feine Nachspeise dürfen Crêpes Suzette nicht fehlen, welche direkt am Tisch frisch zubereitet und mit Sauerrahmeis serviert werden. Neben der saisonalen Karte wird ein wechselndes 4-Gang-Menü für 49 Euro pro Person angeboten und auch Kindern wird es im Palais Bistro schmecken - wer ohne unterwegs ist, sollte dennoch einen Blick auf die Kinderkarte werfen. Es finden sich einige kreative Einfälle. Apropos kreativ, künftig wird regelmäßig Live-Musik gespielt, serviert zum Nachtisch als “Dessert Musette”. Und es werden weitere Veranstaltungen geplant. Bienvenue!

Palais Bistro im Taschenbergpalais
Dresden · Taschenberg 3
Telefon (0351) 491 27 10
www.kempinski.com

Wort: Tobias Heimbold / Bild: Palais Bistro



Lazy Laurich

Lazy Laurich

Lazy Laurich

Auf der Sonnenseite von Pirna - so wird die Lage des neuen Pirnaer Restaurants Lazy Laurich auf der Hotelwebsite des Designhotels Laurichhof beschrieben. Angekommen am Hauptplatz 4 merkt man schnell, dass dies auch im übertragenen Sinne gilt: Die pinke Stuckstube und der Grüne Salon empfangen den Besucher im warmen Schein der ungewöhnlichen Raumgestaltung und eleganten Ausstattung, das Speisenangebot funkelt geradezu. Auf der Speisekarte finden sich regionale Gerichte, die von exotischen oder weitgereisten Zutaten ergänzt werden und den Gaumen erfreuen. Es schmeckt, als ob die sächsische Küche um die Welt gereist wäre, um zu entdecken, was am besten zu ihr passt - und wohlbekannten Gerichten eine neue Nuance abgewinnt. So kann man zum Beispiel sowohl bei der Vorspeise - hausgebeiztes Forellenfilet mit frittierter Kartoffel, Kartoffelcreme, Avocado und Mango - als auch bei der Hauptspeise - Steak vom sächsischen Sattelschwein mit Maispüree, Balsamicosauce, roter Bete und Popcorn - die regionalen Hochgenüsse Sachsens neu entdecken. Zusätzlich zu den regelmäßigen Öffnungszeiten gibt es an ausgewählten Sonntagen einen edlen Sonntagsbrunch mit jahreszeitlich abgestimmten Specials und saisonalen Köstlichkeiten. Man muss nicht groß raten, um zu wissen, was als nächstes ansteht: Goldige und weihnachtliche Genüsse! Wenn man mag, kann das Lazy Laurich mehr sein als ein Restaurant - denn ob Hochzeit, Filmdreh oder Business Meeting, die Räume sind zu den unterschiedlichsten Anlässen mietbar. Bis zu 120 Gäste haben Platz und zwischen Tischreservierung und Exklusivnutzung ist alles möglich. Wenn es später werden sollte, kann man im angegliederten Hotel in einer schicken Suite übernachten.

Lazy Laurich
Pirna · Hauptplatz 4
Telefon (03501) 770 90 88
www.lazylaurich.de

Wort: Judith Woittennek / Bild: Seidel Studios


Lazy Laurich

Lazy Laurich

Lazy Laurich

Lazy Laurich