eventim DE
DAVE 2020 in Dresden

DAVE 2020 in Dresden

DAVE 2020 in Dresden

DAVE 2020 in Dresden


Radeberger präsentierte Festival für Clubkultur

DAVE 2020 in Dresden


DAVE denkt Clubkultur anders: Mit dem Thema "Synthesize It" trug das Festival 2020 nicht nur dem Umstand Rechnung, dass der Synthesizer sinnbildlich für das künstlerische Experiment, für Demokratisierung der Musikproduktion und die Öffnung zur Musik im globalen Maßstab steht. "Synthesize It" impliziert darüber hinaus noch ganz andere gesellschaftliche Dimensionen, die im Laufe des Festivals mittels spannender Veranstaltungen erforscht wurden.
Das Festival musste dieses Jahr verkürzt stattfinden und auch größere Partys konnten aus bekannten Gründen nicht durchgeführt werden. Trotzdem gab es vom 23. bis 28. Oktober eine Vielzahl unterschiedlichster Programminhalte und wieder ein großes Workshop-Programm in diversen Dresdner Locations.
Mit der siebten Festivalausgabe sollte der vielgestaltige Prozess der Synthese einerseits in verschiedenen Formaten (Workshops, AV-Shows, Konzerten, Clubabende, Filmvorführungen, Lectures, Diskussionsrunden) untersucht werden. Andererseits wurden erneut Projekte realisiert, die alle Sinne ansprachen, dabei insbesondere die auditive und visuelle Komponente. Jene Gegensätze wurden beleuchtet, die sich keinesfalls ausschließen, sondern ganz im Gegenteil ohne den anderen undenkbar sind. Das ist attraktiv, da die Rekombination der einzelnen Elemente stets auch die Möglichkeit bietet, Neues zu entdecken. DAVE 2020 war also wieder ein Spielplatz der Synthese.
Synthese bedeutet auch Vermischung. Bei DAVE.TV verschmolzen analoge Erlebnisse mit virtuellen Welten. Die Zuschauer*innen waren mit ihrem digitalen Endgerät überall dabei. DAVE.TV streamte live und on-the-fly von unterschiedlichen Standorten. Die gestreamten Inhalte stehen all jenen, die nicht dabeisein konnten, jetzt in der Mediathek zur Verfügung. Die neue Synthese von Raum und Zeit - jederzeit zu erleben bei DAVE.TV.
Bereits zum vierten Mal begleitete Radeberger Pilsner das Festival als Kulturpartner und -förderer die Festivalleitung zuverlässig unterstützend, obgleich wohl wissend, dass ein Ausschank zur Erfrischung des musikbegeisterten Publikums diesjährig nur sehr eingeschränkt oder gar nicht möglich sein würde.

www.dave-festival.de
www.radeberger.de/events


Wort: Nils Kruger, Philipp Demankowski, Dave Festival / Bild: Dave Festival, Christin Nitzsche, Sophie Liebscher