Film 160x600_content
Anna Depenbusch

Anna Depenbusch

15 Jahre Köstritzer Spiegelzelt

Weimar-Specials und große Stars


Weimar und das Köstritzer Spiegelzelt sind seit 15 Jahren nicht mehr voneinander zu trennen. Dieses Jubiläum muss gefeiert werden. Dafür haben einige Künstler ein spezielles Spiegelzelt-Programm ausgearbeitet.

Die Besucher erwarten Specials von Maybebop, Anna Mateur, Willy Astor und basta - alle kommen schon seit vielen Jahren. Prominent besetzt sind beispielsweise die Abende mit Katrin Sass - der Grande Dame des deutsch-deutschen Films, die erstmalig im Spiegelzelt mit einem Liederprogramm auftreten wird, und Meret Becker, welche Traum und Wirklichkeit zu musikalisch-poetischen Geschichten verwebt. Der weltberühmte Bassbariton Thomas Quasthoff gibt ein Jazz-Sonderkonzert.
Ohne Kabarett wäre das Köstritzer Spiegelzelt nicht, was es ist. Daher kann man sich auf bissige Abende freuen mit Lisa Fitz, Gerd Dudenhöffer, Reiner Kröhnert, Martin Zingsheim, Horst Schroth, Florian Schroeder, Fatih Çevikkollu und Horst Evers.
Musik kommt ebenfalls nicht zu kurz: Muttis Kinder verbinden auf unnachahmliche Weise a cappella mit Storytelling, Anna Depenbusch fasziniert solo am Klavier, während Jan Plewka sich musikalisch durch die Jahrzehnte des 20. Jahrhunderts treiben lässt.
Gustav Peter Wöhler, ein "alter Hase" in Weimar, präsentiert sein Lieblingsprogramm aus 22 Jahren Bandgeschichte. Quadro Nuevo tauchen ein in orientalische Weisen und Anna Mateur taucht ab in die Tiefen der menschlichen Seele. Stefan Gwildis singt sich mit Charme, Witz und rauer Soul-Stimme in die Herzen der Zuschauer.
"Ich freue mich sehr, mit dem Köstritzer Spiegelzelt eine zeitgemäße Tradition der Thüringer Kulturlandschaft geschaffen zu haben, die auch überregional ausstrahlt. Nach 15 Jahren bin ich außerdem stolz, dass ein privat finanziertes Festival auf höchstem Niveau funktioniert und ein treues und interessiertes Publikum gewinnen konnte", sagt Martin Kranz, der Intendant des Festivals.
Neu im Spiegelzelt 2018 sind u.a. Margie Kinsky & Bill Mockridge ("Die Mockridges"), der lakonisch-dröge wirkende Nico Semsrott sowie die Puppini Sisters, die direkt aus London kommen und ihre Zuschauer authentisch in die 1940er Jahre und die Zeit des Swing zurückversetzen. Styling, Stimmen und Stücke sind typisch retro, aber mitreißend aktuell. Die Sisters sangen sogar schon mit Michael Bublé.
Als Partner der ersten Stunde vervollkommnet die Köstritzer Schwarzbierbrauerei das attraktive Angebot: "Die Kombination von Kulinarik und Kultur findet sich auch dieses Jahr allabendlich im Köstritzer Spiegelzelt. Kreativ-bodenständige Küche trifft auf besondere Bierspezialitäten. Als Partner der ersten Stunde vervollkommnen wir das Angebot zum Genießen in entspannter Atmosphäre und unterstützen das besondere Festival gern", so Stefan Didt, Leiter Marke der Köstritzer Schwarzbierbrauerei.

Tickets für alle Veranstaltungen sind erhältlich in der Tourist-Information Weimar, im Ticket-Shop Thüringen, den Pressehäusern und Geschäftsstellen der Mediengruppe Thüringen sowie im Netz unter: www.koestritzer-spiegelzelt.de


Termine:

10.05. - 24.06. Weimar, Beethovenplatz


Wort: P.D. / Bild: David Campesino, Steven Haberland, HUNCH, Robert Recker


Anna Mateur

Anna Mateur

Gayle Tufts

Gayle Tufts

The Puppini Sisters

The Puppini Sisters